1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Wie viele Nullen hat noch mal eine Milliarde?

Große Zahlen übersteigen unser Vorstellungsvermögen. Wir können kein Bild dazu entwickeln und uns geht das Gefühl für die Dimensionen verloren. Ein ungewöhnlicher Vergleich hilft.

Zwei Hände schöpfen in goldenen Geldstücken

Während ihr bei eurem Taschengeld, BAföG oder Azubi-Gehalt wahrscheinlich sehr genau wisst, was ihr euch dafür kaufen könnt, verwaltet ein Bundesland wie Sachsen Geldsummen, die sich nur die wenigsten vorstellen können. Und auch in den Nachrichten zur Finanz- und Wirtschaftskrise wird munter mit den Milliarden jongliert. Aber wie viel ist eigentlich eine Milliarde Euro?

Eine Milliarde sind tausend Millionen. So weit so gut. Die Umrechnungszahl kennt ihr ja aus dem Mathe-Unterricht. Um sich den Abstand zwischen einer Million Euro und einer Milliarde Euro plastisch vor Augen zu führen, lohnt sich eine ganz andere Umrechnung ...

Stellt euch vor, ihr wäret reich. Ihr hättet eine Million Euro. Jetzt wollt ihr euren Reichtum mal in vollen Zügen genießen und lasst ihn euch in Ein-Euro-Münzen auszahlen. Jeden dieser Euros wollt ihr durch eure Finger gleiten lassen und dann einmal wie Dagobert Duck im Geld schwimmen. Dafür organisiert ihr euch einen Geldspeicher und lasst jede Sekunde einen Euro hineinfallen. Bis alle Münzen der Million in eurem Geldspeicher gelandet wären, bräuchtet ihr 11 Tage, 13 Stunden, 46 Minuten und 40 Sekunden. Ganz schön lang, was?

Jetzt stellt euch vor, ihr wäret steinreich und hättet eine Milliarde Euro. Auch die wollt ihr in vollen Zügen genießen und lasst jeden Euro im Sekundentakt einmal durch eure Finger in den Geldspeicher gleiten. Bis euer Dagobert-Duck-Geldbad angerichtet wäre, bräuchtet ihr nun schlappe 31 Jahre, 259 Tage, 1 Stunde, 46 Minuten und 40 Sekunden. Ein Riesenunterschied, oder?

Wir im Sächsischen Finanzministerium verwalten für das Jahr 2017 eine Summe von 18 Milliarden 580 Millionen 683 Tausend und 700 Euro. Ließen wir jeden Euro einzeln in unser Staatssäckel fallen, bräuchten wir 589 Jahre, 69 Tage, 5 Stunden, 1 Minute und 40 Sekunden.

Wie viele Taler in Dagobert Ducks Geldspeicher lagern, darüber streiten sich die Geister. Wir haben mal eine Zahl aus der Gerüchteküche herausgenommen: 788 Milliarden 423 Millionen 17 Taler und 16 Kreuzer.

Jetzt seid ihr gefragt: Wie viel Zeit bräuchte Dagobert Duck, um alle seine Taler im Ein-Sekunden-Takt durch die Finger rinnen zu lassen?

Marginalspalte

Quiz zur Rubrik

© Institution